Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Holger Fock und Sabine Müller: übersetzten aus dem Französischen: Mathias Enard: Kompass

    Übersetzung

    Holger Fock und Sabine Müller: übersetzten aus dem Französischen: "Mathias Enard: Kompass"

    (Hanser Berlin)

    « zurück

    domimage

    Über das Buch

    Unter dem Schock einer alarmierenden medizinischen Diagnose verbringt Franz Ritter, Musikwissenschaftler in Wien, eine schlaflose Nacht. Er begibt sich im Geiste noch einmal an die Orte seiner Forschungsreisen: Istanbul, Damaskus, Aleppo, Palmyra – alles Städte, die für ihn untrennbar mit seiner großen Liebe Sarah verbunden sind, einer berühmten Orientalistin. Seine Erinnerung ruft immer mehr Fakten und Geschichten hervor, die alle von dem entscheidenden Beitrag des Orients zur westlichen und von der jahrhundertelangen Passion des Westens für die orientalische Kultur zeugen. Für Kompass erhielt Mathias Enard 2015 den Prix Goncourt.

    Die Jury

    Abwechselnd sehnsuchtstrunken, fiebrig, hochtheoretisch: Fock und Müller übertragen den Wachtraum des todkranken Helden in eine vielfältige Partitur. Ob der mäandernde Satzbau oder die verschiedenen Stillagen – der deutsche Enard besitzt einen eigenen Glanz.

    Autor

    domimage
    Copyright privat

    Holger Fock, 1958 in Ludwigsburg geboren, und Sabine Müller, 1959 in Lauffen am Neckar geboren, arbeiten als Übersetzer für Belletristik und Wissenschaft aus dem Französischen ins Deutsche. Sie übersetzten u.a. Elie Wiesel, Cécile Wajsbrot, Erik Orsenna, Antoine Volodine, Jean Rolin und Patrick Deville. Für ihre Arbeit wurde das Übersetzerpaar 2011 mit dem Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis ausgezeichnet.

    Seite drucken
    • HTML
    • PDF
    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten