Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Eva Lüdi Kong: übersetzte aus dem Chinesischen: Ungewisser Verfasser: Die Reise in den Westen

    Übersetzung

    Eva Lüdi Kong: übersetzte aus dem Chinesischen: "Ungewisser Verfasser: Die Reise in den Westen"
    (Reclam Verlag)

    « zurück

    domimage

    Über das Buch

    In Die Reise in den Westen wird von vier Pilgern erzählt, die sich auf Geheiß des Kaisers auf den langen und gefahrvollen Weg in den Westen machen, um Buddha zu huldigen: der fromme Priester Tripitaka und seine Begleiter, Affenkönig Sun Wukong, Eber Bajie und der grässlich anzuschauende Sandmönch. Die drei haben einst im Himmel Missfallen erregt und wurden auf die Erde verbannt, um sich dort zu bewähren. Diese Geschichte um die beliebten chinesischen Legenden und Mythen kennt in ihrem Ursprungsland jedes Kind, doch wurde der Roman bisher nie vollständig ins Deutsche übersetzt.


    Die Jury

    Es ist eins der großen Werke der chinesischen Literatur: die Geschichte vom Affenkönig, der sich zu einer abenteuerlichen Fahrt aufmacht, um die Schriften Buddhas zu holen. Der riesige Roman aus dem 16. Jahrhundert mit seiner Fülle an Figuren und Weisheitslehren ist, dank der Übersetzung von Eva Lüdi-Kong, jetzt auch für uns zugänglich.

    Autor

    domimage
    Copyright Yvonne Böhler

    Eva Lüdi Kong ist 1968 in Biel/Bienne in der Schweiz geboren. Bereits während ihres Studiums der Sinologie in Zürich sowie der Chinesischen Kalligrafie, der Kunst und der Klassischen Chinesischen Literatur in Hangzhou war sie als Sprachlehrerin, Dolmetscherin und Übersetzerin tätig. Sie lebte 25 Jahre in China, arbeitete in Lehre und Forschung und widmet sich bis heute vorrangig der Übersetzung und Kulturvermittlung.

    Seite drucken
    • HTML
    • PDF
    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten